Wie jede Anschaffung eines Haustieres, sollte auch der Kauf von Vögeln gut überlegt sein. So sollte man sich beispielsweise die Frage stellen, ob in der Wohnung genug Platz zur Verfügung steht, um sie artgerecht zu halten. Ebenso sollte die Wahl der Vogelart gut überlegt sein, denn auch wenn sie die meiste Zeit in ihrem Käfig sitzen, produzieren sie Dreck, müssen versorgt werden, brauchen Aufmerksamkeit und können zum Teil sehr laut werden.

Welche Vogelart passt zu mir?

Als Anfänger der Vogelhaltung sollte man grundsätzlich eine Art wählen, die nicht sehr empfindlich ist, denn sie verzeihen einem erste Unsicherheit. Die beiden typischen Arten sind dort Wellensittiche oder Kanarienvögel. Beide sollten mindestens zu zweit, im Idealfall mit weiteren Artgenossen in einem ausreichend großen Käfig oder eine Voliere gehalten werden. Dabei gilt die Regel „Zu groß gibt es nicht“. Größere Arten sind für den Anfang eher ungeeignet.
Kanarienvögel sind ziemlich aktiv und hüpfen oder fliegen im Käfig umher. Die Männchen neigen dazu, gerne zu singen wenn die Sonne scheint oder ein Weibchen in der Nähe ist. Dies kann unter Umständen auf Dauer störend sein. Wellensittiche hingegen tuscheln miteinander, wodurch der Lärmpegel deutlich geringer ist und sie zeigen ein ausgeprägtes Sozialverhalten (gegenseitiges füttern, putzen,…).

Die Ausstattung des Vogelkäfigs

Der Käfig sollte mindestens ein Seitenverhältnis von 2:1 haben (Länge:Breite) und die Grundregel besagt, bei einer Vogellänge von 13cm von der Schnabel- bis zur Schwanzspitze sollte die Länge mindestens 80cm betragen. Achten Sie unbedingt darauf, das der Kopf des Vogels nicht durch die Gitterstäbe passt!

Viele Arten, unter anderem auch Wellensittiche und Kanarienvögel, klettern gerne und daher ist von Käfigen mit Plastikeinsätzen an den Ecken abzuraten.

Ins Innere des Käfigs gehören neben dem Sand für den Boden, sowie Futter und Wasser, auch einige Sitzstangen in verschiedenen Höhen und Positionen. So können sie sich untereinander aus dem Weg gehen und das Bedürfnis nach Bewegung wird durch die Möglichkeit hin und her zu hüpfen befriedigt. Auch wenn nicht jede Art viel spielt, so genießen sie doch den hohen Platz und die Bewegung einer Schaukel und auch auf ein Badehaus wird ungern verzichtet.
Probieren Sie aus, was Ihrem kleinen Liebling gefällt und lernen Sie seine Bedürfnisse und Vorlieben durch aufmerksame Beobachtung kennen.

Vögel als Haustiere?