Nicht nur zum Schreiben gut: der Tactical Pen

Wenn Sie sich in manchen Situationen etwas unbehaglich fühlen, sich aber nicht gleich mit einem Gasspray oder einem scharfen Messer bewaffnen wollen, kann der Tactical Pen eine gute Alternative für Sie darstellen. Sie haben es bei diesem Produkt mit einem sehr haltbaren Stift aus Metall bzw. Aluminium zu tun, der sich in der Hand schon einmal wie eine effiziente Waffe anfühlt. Damit haben Sie buchstäblich etwas in der Hand, falls sich Ihnen ein Angreifer oder ein aggressiv wirkender Mensch nähern sollte.

Leicht und stets mit sich zu führen

Ein Tactical Pen hat im Grunde genau die Qualitäten jedes anderen Stifts. Das heißt, Sie können ihn in der Jackentasche oder in der Brusttasche verstauen und ihn nur bei Bedarf als Abwehrmechanismus einsetzen. Dazu ist es beispielsweise möglich, den Stift – denn eigentlich handelt es sich ja um nichts anderes – auch im Flugzeug mitzunehmen. Wichtig für den Erfolg ist, dass der Tactical Pen eine flache Kappe aufweist, die sowohl gut zu bedienen ist, als auch der idealen Kraftübertragung dient. Die Mine ausgefahren, schon haben Sie etwas, das mögliche Angreifer abschreckt. Sie sollten die Handhabung des Tactical Pen aber unbedingt fern eines echten Falls schon einmal üben. Sonst gelingt Ihnen der effiziente Einsatz nicht, wenn er zu Ihrem Schutz einmal erforderlich sein sollte. Dafür macht es Sinn, sich mit Selbstverteidigung, zum Beispiel in Form von Krav Maga, zu beschäftigen und dazu ein Seminar, zum Beispiel auch für den Umgang mit einem Kubotan, zu besuchen.

Tactical Pen zur Selbstverteidigung