Fitness für zu Hause: Diese Geräte eignen sich am besten

Fitness ist momentan absolut im Trend. Gesunde Ernährung und ausreichend Sport sind einer der Schlüssel für ein ausgewogenes, glückliches oder doch zumindest gesünderes Leben. Da es aber schwierig ist, immer genügend Zeit zu finden, um in ein Fitnessstudio zu gehen, suchen viele nach Alternativen, um sich auch zuhause aktiv sportlich zu betätigen. Aber welche Geräte eignen sich dazu eigentlich am besten? Und was sollte man unbedingt dabei beachten?

Hanteln

Hanteln sind unerlässlich, um sich fit zu halten. Sie kosten kein Vermögen und sind leicht zu beschaffen. Am besten kauft man sich gleich ein ganzes Hantelset mit mehreren Gewichten, so hat man bereits alle wichtigen Dinge zusammen und kann sofort mit dem Training beginnen. Meist gibt es auch Sets mit Kurz- und Langhanteln, sodass man sein tägliches Workout gut variieren kann. Der große Vorteil: Hanteln sind platzsparend, d.h. selbst jemand mit einer sehr kleinen Wohnung kann sich eines solchen Gerätes bedienen, ohne dafür ein eigenes Sportzimmer zu besitzen. Sie lassen sich ganz leicht in einem Schrank verstauen.

Rudergerät

Ein Rudergerät ist vor allem für die Gelenke durch den fließenden Bewegungsablauf ein wahres Wunder. Doch nicht nur das: Quasi jeder Bereich des Körpers wird beansprucht, sei es Rücken, Beine, Arme oder Schultern – sogar die Ausdauer wird auf lange Sicht hin verbessert. So eignen sich Rudergeräte insbesondere für Sportbegeisterte, die mehr Muskulatur im Rücken aufbauen wollen, um beispielsweise einseitige Belastungen auszugleichen. Bei der Anschaffung eines solchen Gerätes sollte man allerdings bedenken, dass diese sehr kostenintensiv sein kann. Vernünftige Rudergeräte bekommt man keinesfalls unter 300€, eher sollte man noch mehr Geld einplanen, um sich etwas wirklich Hochwertiges kaufen zu können.

Crosstrainer

Oft stellt sich die Frage, ob ein Crosstrainer besser als ein Rudergerät ist. Das kommt insgesamt ganz darauf an, wechen Bereich man am meisten beanspruchen möchte. Auch ein Crosstrainer ist sehr gelenkschonend, trainiert aber nicht so viele Muskelgruppen wie ein Rudergerät. Was für den einen als Nachteil erscheint, kann für den anderen wiederum ein erheblicher Vorteil sein. Wer sowieso schon viel Sport macht und dabei darauf achtet, dass alle Bereiche gleichermaßen betroffen sind, für den würde ein Rudergerät eventuell eine zu starke Belastung darstellen. Crosstrainer sind bereits im unteren mittleren Preissegment zu erhalten, somit lohnt sich eine Investition auf jeden Fall.

Ergometer

Will man in erster Linie die Oberschenkelmuskulatur trainieren, greift man auf ein Ergometer zurück. Sie sind meist sehr platzsparend und bereits günstig zu kaufen. Wem schnell langweilig wird, kann währenddessen sogar lesen. Aber: Vorwiegend werden nur Beine und Po beansprucht.

Kraftstation

Eine Kraftstation ist schon fast ein kleines Fitnessstudio. Man kann selbst entscheiden, welche Muskelregionen man trainieren möchte, und das Workout individuell darauf ausrichten. Allerdings sollte man sich ein solches Gerät nur anschaffen, wenn man auch genügend Platz dafür hat; eine Kraftstation ist nicht gerade klein.

Wichtig: korrekte Ausführung der Übungen!

Wenn man sich für Fitnessgeräte für Zuhause entscheidet, sollte man immer im Blick haben, dass die korrekte Ausführung der Übungen essenziell wichtig ist. Im Fitnessstudio gibt es zahlreiche Trainer, die einen ausführlich einweisen können, die Geräte erklären, Übungen vormachen und einen gegebenenfalls darauf hinweisen, falls die eigene Ausführung nicht ganz richtig ist. Privat kann man dies allein oft schlecht beurteilen, sodass man unter Umständen falsche Muskelgruppen beansprucht oder es zu gravierenden Fehlstellungen kommen kann. Ein Blick in den Spiegel kann oftmals schon wahre Wunder bewirken.

Fazit

Es muss nicht unbedingt immer das Fitnessstudio sein! Wer zuhause trainieren möchte, hat die Möglichkeit, sich die gewünschten Geräte anzuschaffen. Wichtig dabei ist nur, dass man trotz dessen darauf achtet, dass die Übungen korrekt ausgeführt werden.

Fitnessgeräte für zu Hause